Mein 10-Minuten-Check

Damit ich erkennen kann, wie ich mich im Zeitverlauf entwickle, muss ich mich selbst beobachten und meine Befindlichkeit einstufen. Mein 10-Minuten-Check konzentriert sich auf vier Bereiche, die mich selbst als Person (Körper, Seele, Geist) und meine Beziehungen zu meinen Mitmenschen abbilden.

  • Körperliches Befinden
    • Vitalität, Fitness (alle körperlichen Aktivitäten, wie etwa Joggen, Radfahren, Schwimmen usw., die notwendig sind, um meine altersgemäße Fitness zu erhalten), Appetit, Schlafqualität,
    • Körperfunktionen (Bewegungsapparat, Verdauung, Atmung, Haut, Immunsystem, Kreislauf usw.),
    • Ernährung (alle Maßnahmen, die mich dabei unterstützen, meinen Körper gesund zu ernähren und ein angemessenes Körpergewicht zu halten),
    • Hygiene (alle Maßnahmen, die mir helfen, die Sauberkeit meines Körpers zu bewahren),
    • Vorsorge (alle Maßnahmen, die mir helfen, meine Gesundheit zu erhalten, so z.B. Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt, Vermeiden von Alkoholmissbrauch usw.).
  • Geistiges Befinden
    • Gedächtnis, Konzentration, konstruktives Denken, Planungsvermögen, Entscheidungsvermögen, Prioritäten setzen, Kreativität,
    • Vorsorge (alle geistigen Aktivitäten, wie z.B. Gehirnjogging und Gedächtnistraining, die zur Erhaltung meiner altersgemäßen Fitness notwendig sind),
    • Offenheit (meine Bereitschaft, mich geistig weiterzuentwickeln).
  • Seelisches Befinden
    • Lebensfreude, Zufriedenheit, Ausgeglichenheit, Gelassenheit, Fröhlichkeit, Humor, Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Toleranz, Geduld usw.,
    • Ausdrucksfähigkeit (die Fähigkeit, meine Gefühle zulassen und leben zu können),
    • Hygiene (alle Maßnahmen zum Vermeiden und Heilen von „Inweltverschmutzung“),
    • Stimmigkeit (der Grad meines allgemeinen seelischen Wohlbefindens).
  • Beziehungen
    • Qualität meiner Beziehungen mit dem Lebenspartner, Freunden, Verwandten usw. in Bezug auf Zuwendung, Aufmerksamkeit, Tiefe,
    • Häufigkeit und Intensität meiner wahrgenommenen sozialen Kontakte,
    • Offenheit (meine Bereitschaft, Beziehungen zu knüpfen und zu entwickeln.

Natürlich kann ich für mich noch weitere Parameter bestimmen, so beispielsweise „Sicherheit“ und „Materielle Situation“, die auf meine menschlichen Grundbedürfnisse abzielen. An dieser Stelle werden diese Aspekte nicht weiter vertieft, da sie den Rahmen sprengen würden.

Jetzt kann ich darangehen, alle für mich persönlich wichtigen Parameter mit aktuellen Werten zu versehen. Ich blicke auf eine zurückliegende Zeitperiode (z.B. Woche,  Monat) und finde für jeden Parameter einen aus meiner Sicht stimmigen Wert. Der Wert 1 würde völlige Unzufriedenheit, der Wert 10 völlige Zufriedenheit ausdrücken.

Dass die Werte rein subjektiv ermittelt sind, stört überhaupt nicht. Ich habe ja versucht, Werte zu finden, die für mich stimmig sind, mit meinem Bauchgefühl übereinstimmen. Wenn ich möchte, kann ich eine oder mehrere nahestehende Personen bitten, zu einigen Parametern ihre Eindrücke beizusteuern. Dann kann ich sehen, inwieweit Eigen- und Fremdwahrnehmung übereinstimmen.

Wenn ich eine nahestehende Person um ihren Eindruck bitte, dann kann sich dies natürlich nur auf die Parameter beschränken, die die andere Person auch wahrnehmen kann. Im Bereich „Körperliche Fitness“ wird dies leicht möglich sein, im Bereich „Seelische Hygiene“ jedoch kaum.

Um mir den schnellen Gesamtüberblick zu verschaffen, kann ich für jeden der vier Bereiche den subjektiven Gesamtwert in ein einfaches Diagramm eintragen. Für den Schnell-Check sollte ich mir mindestens 10 Minuten Zeit nehmen. Als Vorlage dafür kann mir die folgende Grafik dienen.

Mein 10-Minuten-Check
Mein 10-Minuten-Check

Wenn ich die eingetragenen Werte miteinander verbinde, erhöhe ich die Ausdruckskraft. Stärken und Schwächen werden leicht erkennbar. Am besten verwende ich eine Farbe, die sich von den anderen Farben leicht abhebt. Blau ist dafür gut geeignet.

Damit ich erkennen kann, wie ich mich im Zeitverlauf entwickle, kann ich mir vornehmen, den Schnell-Check in bestimmten Zeitabständen (wöchentlich, vierzehntägig, monatlich) zu wiederholen.

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.

Kommentare sind geschlossen.

Demnächst als eBook

100 inspirierende Zitate