Wanderung zum Kreuzberg (Rhön) – Erlebnis der Weite

Rucksack

Entspannung und Erholung für die Seele erfahren. Kraft tanken, Weite erleben und Klarheit gewinnen. Diesmal auf dem Weg, der Wanderung zum Kreuzberg (Rhön).

Was ist meine Berufung? Wie setze ich sie in meine Lebensaufgabe um? Eine Wanderung bietet einen idealen Reflektionsraum, um dieser Frage nachzugehen. Sie verbindet die Elemente Achtsamkeit, Bewegung und Gemeinschaft miteinander zu einem harmonischen Ganzen.

Weite erleben

Der Weg darf nicht zu kurz sein, denn Nachdenken braucht Zeit. Nachdenkimpulse in der Gruppe entlang des Wegs unterstützen den Prozess des Findens und Erkennens. ‚Aufbruch‘, ‚Kraftquelle‘, ‚Übergang‘ und ‚Gipfel‘ sind Impulsschwerpunkte, die auf dem Weg nachhallen und die Gedanken anregen.

Zeiten der Gemeinschaft, des fröhlich miteinander Plauderns, und des schweigenden Gehens wechseln einander ab. Gedanken aus den Tiefen der Seele finden ihren Weg ins Bewusstsein. Gehörtes kann während des in-Bewegung-seins reflektiert werden. Plötzliche Klarheit zu neuen persönlichen Aufbrüchen oder Richtungsänderungen kann entstehen – eine Art Erkenntnisblitz.

Blick zum Kreuzberg (Foto privat)
Blick zum Kreuzberg (Foto privat)

Immer wieder schweift der Blick in die Ferne, öffnet sich die weite Landschaft der Rhön. Die Seele saugt die Bilder auf. Das achtsame Gehen, den Weg im Hier und Jetzt zu erleben, erfüllt die Seele. Das Erlebnis der Stille, wenn kein Autolärm, keine Alltagsgeräusche mehr zu hören sind, fasziniert.

Auf dem Kreuzberggipfel angekommen, entschädigt der herrliche Ausblick für alle Anstrengungen des Wegs. Bei schönem Wetter schweift der Blick über die Rhönberge weit über das Land bis in den Thüringer Wald und den Spessart. Und bei sehr guten Sichtverhältnissen ist im Westen sogar der Taunuskamm mit dem Großen Feldberg zu sehen.

Kreuzberg Golgathagruppe - Foto: privat
Ausblick vom Kreuzberggipfel mit Golgathagruppe (Foto privat)

Die Investition in einen Tag im Herzen der Natur hat sich gelohnt. Die bereichernden Erlebnisse auf dem Weg und die inneren Erfahrungen wirken nach. Etwas ist in Gang gekommen, das weiterwirkt und sich dem schnellen Vergessen entzieht.

Geplante Wanderungen - Foto: privat
Bitte auf das Bild klicken

Die Wanderstrecke

Ausgangspunkt der Wanderung ist Riedenberg. Der knapp 400 m hoch gelegene Ort liegt an der Staatsstraße 2289. Zur Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken der A7 sind es nur wenige Kilometer.

Ziel ist der Kreuzberg, mit 928 m der dritthöchste Rhönberg. Der Kreuzberg ist das höchstgelegene und meistbesuchte Ausflugsziel im bayerischen Teil der Rhön. Vom Gipfel aus lässt sich die unverdeckte Sicht in alle Himmelsrichtungen genießen.

Von Riedenberg aus verläuft die Wanderstrecke zunächst auf der Zufahrtstraße zum Naherholungsgebiet Farnsberg. Bald wird der rechts abbiegende Wanderweg zum Berghaus Rhön erreicht. Der weitere Weg ist nicht zu verfehlen. Am Berghaus Rhön vorbei führt die Wanderstrecke weiter zum Würzburger Haus, von dort zur Kissinger Hütte, und schließlich über den Guckaspass zum Kreuzberg.

Die gesamte Wanderstrecke ist etwa 19 km lang. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden. In Auf- und Abstiegen werden insgesamt ca. 650 Höhenmeter überwunden. Die Wege sind leicht zu begehen. Auf festes Schuhwerk sollte jedoch keinesfalls verzichtet werden.

Hinweis für Alleinwanderer: Vom Kreuzberg aus besteht zwischen Mai und Oktober die Möglichkeit zur Rückfahrt nach Riedenberg mit dem Bus (Buslinie 8057). Wenn die Rückfahrt mit dem Bus eingeplant wird, empfiehlt es sich, Autos in der Nähe der Bushaltestelle „Kreuzbergstraße 57“ in Riedenberg abzustellen. Dann ist das Auto nach der Rückkehr schnell wieder erreichbar.

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.