Inspirierende Zitate von Dietrich Bonhoeffer – nachdenkenswert

Inspirierende Zitate von Dietrich Bonhoeffer.

10 inspirierende Zitate von Dietrich Bonhoeffer - Bildquelle: Bundesarchiv_Bild_146-1987-074-16, Gestaltung: privat
Bildquelle: Bundesarchiv Bild 146-1987-074-16, Gestaltung: privat

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) war ein deutscher Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche, einer Oppositionsbewegung evangelischer Christen, und am Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.

Die eigene Überzeugung konsequent gelebt

Dietrich Bonhoeffer war einer der prägenden Menschen im Widerstand gegen das NS-Regime. Als Theologe war Gott für ihn keine Fiktion, sondern Realität, die seinem Leben Ausrichtung gab.

Mit dem Namen Dietrich Bonhoeffer verbindet sich gelebtes Christsein, politischer Widerstand und Zivilcourage. Seine gelebte Überzeugung brachte ihn ins Gefängnis und schließlich in das Konzentrationslager Flossenbürg. Dort wurde er nur wenige Wochen vor Kriegsende hingerichtet.

Dietrich Bonhoeffer warnte schon sehr früh vor den Gefahren der am 30. Januar 1933 mit Adolf Hitler als Reichskanzler gebildeten neuen Regierung. In einer schon zwei Tage nach der Regierungsübernahme in Berlin gehaltenen Rundfunkrede sprach er davon, dass der „Führer“ zum „Verführer“ werden könne. Die Rede wurde abrupt abgebrochen.

Auch in seiner eigenen Kirche, der evangelischen Kirche, stieß Dietrich Bonhoeffer auf Widerstand. Er war Mitautor eines Glaubensbekenntnisses, das strikt gegen die Deutschen Christen (eine rassistische, antisemitische und am Führerprinzip orientierte Strömung im deutschen Protestantismus) und gegen die vom NS-Regime installierte Deutsche Reichskirche gerichtet war. Jedoch fand er wenig Unterstützung.

Der staatliche Arierparagraph, der die Grundlage für den Ausschluss getaufter Juden als „Nichtarier“ aus der Evangelischen Kirche bildete, war Anlass für die Gründung des Pfarrernotbunds im September 1933. Zu den Gründern zählte auch Dietrich Bonhoeffer.  Der Pfarrernotbund war ein Vorläufer der 1934 gegründeten Bekennenden Kirche, der Dietrich Bonhoeffer ebenfalls angehörte.

Dietrich Bonhoeffers Entscheidung, sich von Beginn an in Opposition zum NS-Regime zu begeben, hatte für ihn wegweisenden Charakter. Er blieb seinen Überzeugungen treu, wohl getragen von der Hoffnung, dass er direkt oder indirekt ein früheres Ende des Regimes herbeiführen könnte.

Ein reichhaltiger Nachlass

Von Dietrich Bonhoeffer sind theologische Schriften, Briefe und Bücher erhalten geblieben. Fast alle heute bekannten Zitate wurden daraus entnommen. Die Gott-Mensch-Beziehung, zwischenmenschliche Beziehungen, Dankbarkeit, Vertrauen, Liebe und Freude sind die wichtigsten Schwerpunktthemen.

Von Authentizität geprägte, inspirierende Zitate von Dietrich Bonhoeffer spiegeln sein Leben und Wirken wider. Sie geben Einblick in seine Werte und Überzeugungen in einer schwierigen Zeit.

Mit einem Klick auf ein Bild oder durch Antippen eines Bildes (bei berührungsempfindlichen Displays) gelangen Sie zum zugehörigen Text.

In der Dankbarkeit gewinne ich, D. Bonhoeffer - Gestaltung: privat
Jedes Werden in der Natur, D. Bonhoeffer - Gestaltung: privat
Im normalen Leben wird einem, D. Bonhoeffer - Gestaltung: privat
Die Liebe will nichts, D. Bonhoeffer - Gestaltung: privat
Wird geladen...

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.