Delight in the Present!

„Forget about the past, forget about the future, delight in the present!“, so lautet ein Leitmotto einer Schule in der Republik Irland. Allmorgendlich versammeln sich Lehrer und Schüler vor Schulbeginn und machen sich das Leitmotto erneut bewusst.

„Denk‘ nicht an die Vergangenheit, denk‘ nicht an die Zukunft, freue dich an der Gegenwart!“, so lässt sich das Motto auf Deutsch wiedergeben. Die Bedeutung von „to delight“ geht aber über „freuen“ hinaus. „Begeistern“, „beglücken“, „entzücken“ „ergötzen“, „Vergnügen finden“, sind weitere Bedeutungsinhalte.

„Ich vergesse die Vergangenheit, denke nicht an die Zukunft, und finde Vergnügen an der Gegenwart“, das ist der in Deutsch übertragene Sinngehalt des Leitmottos.

Soll ich dies wörtlich nehmen und mir etwa um die Zukunft keine Gedanken mehr machen? Darum geht es nicht! Natürlich kann ich die Zukunft nicht einfach ignorieren. Nüchtern betrachtet muss ich zum Beispiel meine Finanzen nach wie vor planen, um absehbare Ausgaben auch bewältigen zu können.

Es geht vielmehr um meine Einstellung. Nur zu schnell denke ich an Aktivitäten, an das, was alles zu tun ist und was ich alles gerne tun möchte. Dann vergesse ich die Gegenwart, sehe nicht mehr das Schöne, das direkt in Reichweite liegt.

Meine Stimmung hebt sich, wenn ich an das Schöne denke, es bewusst wahrnehme. Wenn ich morgens aufwache, kann ich bewusst wahrnehmen, dass alle meine Sinne funktionieren, dass ich sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen kann, und mich daran freuen.

Wenn ich in der Natur bin, kann ich die Vielfalt des Lebens im Großen und Kleinen bestaunen. Wenn ich eine Weile auf das Gras sehe, entdecke ich kleine Lebewesen und die Vielfalt des Lebens. Ich kann den Geruch abgeernteter Felder aufnehmen, dem Gezwitscher der Vögel zuhören, die Bewegung des Käfers auf meiner Haut spüren.

Es gibt so viel Schönes zu entdecken, in jedem Moment, wenn ich nur will. Ich muss nur innehalten, meine Antennen ausrichten. Ob es mir gerade besonders gut geht oder nicht, ob ich viel oder wenig Geld habe, ob ich gerade Probleme am Arbeitsplatz, mit dem Mieter oder Vermieter habe, spielt keine Rolle. Das Schöne ist trotzdem da. Ich brauche es nur zu entdecken und wahrzunehmen. Und dies alles kostet nichts, nur meine Aufmerksamkeit. Ich muss nur wollen.

Weshalb sollte ich mich also nicht an der Gegenwart vergnügen? Ich kann mir schließlich nicht schaden, es gibt keine Nebenwirkungen, ich kann nur gewinnen. Außerdem entschleunige ich, lebe in der Gegenwart, nehme bewusst wahr, bin achtsam.

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.