Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze …

„Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fliegen kann, der kann nur auf dem Bauch kriechen.“

Heinz Riesenhuber
Wer sein Leben so einrichtet, H. Riesenhuber - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Heinz Riesenhuber (geb. 1935) ist ein deutscher Politiker. Er war von 1976 bis 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1982 bis 1993 war er Bundesminister für Forschung und Technologie in der vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl geführten Bundesregierung.

Doch lieber etwas wagen?

Wie könnte ein Leben aussehen, bei dem man niemals auf die Schnauze fliegen kann? Vielleicht etwa so: man hat keinen besonderen Ehrgeiz, sucht sich eine Arbeitsstelle, die einem ein sicheres Auskommen bietet. Natürlich sollten feste Arbeitszeiten möglich sein und die Tätigkeit sollte nicht zu sehr anstrengen. Schwierige Entscheidungen sollten möglichst nicht gefordert sein. Und außerdem sollte es möglich sein, das gesamte Arbeitsleben bis zum Eintritt in das Rentnerdasein bei demselben Arbeitgeber zu verbringen.

Im Privatleben ist auch eher Beständigkeit angesagt. Der Freundes- und Bekanntenkreis bleibt weitgehend stabil. Man bleibt beim Gewohnten, hat wenig Interesse, über den Tellerrand zu schauen. Sich überraschen lassen, Menschen aus anderen Kulturen zu begegnen, sich selbst kontinuierlich weiterbilden, ist weniger angesagt. Neues wird eher als Bedrohung denn als Chance empfunden.

Wer so im übertragenen Sinne auf dem Bauch kriecht, atmet den Staub ein und verurteilt sich selbst dazu, immer nach oben schauen zu müssen. Aber die Antriebskraft, die Motivation, sich aufzurichten und seine Chancen zu nutzen, fehlt.

Eigentlich schade, sich dann gegen Ende des Lebens eingestehen zu müssen, die vielen Möglichkeiten, die sich immer wieder boten, nicht genutzt zu haben. Und auch: letzten Endes unter seinen Möglichkeiten geblieben zu sein, seine Potenziale nicht genutzt zu haben.

Das Scheitern ist erspart geblieben. Wer schon auf dem Bauch kriecht, kann schließlich nicht mehr abstürzen.

Ist es nicht eine erschütternde Vorstellung? Die Vorstellung, auf dem Bauch zu kriechen und seine Potenziale nicht zu nutzen?

Natürlich kann der scheitern, der etwas wagt, und kann vielleicht tief fallen. Aber ist es nicht eine faszinierende Vorstellung, etwas zu wagen, alle seine Fähigkeiten und Energien einzusetzen und etwas bewegen zu können?

Zitate-Suche *

* Sie können nach Text suchen, der in Zitaten vorkommt (Beispiele: „Glück“, „hoff“)

Auch interessant:

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.