Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen …

„Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“ Nicolas Chamfort

Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, N. Chamfort - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Nicolas Chamfort, geboren als Sébastien-Roch Nicolas (1741-1794) war ein französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution. Er beteiligte sich zu Beginn der Französischen Revolution am Sturm auf die Bastille. Als er gegen Ende der Revolution erneut festgenommen werden sollte, unternahm er einen Suizidversuch, an dessen Folgen er verstarb.

Wann ist Freiheit wirklich Freiheit?

Der Begriff „Freiheit“ ist vielschichtig. In dem in der ZEIT erschienen Artikel „Was heißt Freiheit?“ beleuchtet Tim Reiß in einem kleinen geschichtlichen Abriss verschiedene Bedeutungsinhalte. Andere Zeiten, andere Bedeutungsinhalte.

In unserem Jahrhundert wird der Begriff „Freiheit“ jedoch auch pervertiert. Werbefachleute haben daran einen nicht unerheblichen Anteil. Wenn beispielsweise suggeriert wird, dass ein Kredit finanzielle Freiheit bedeutet, wird gleichzeitig verschwiegen, dass ein Kredit eben auch zurückbezahlt werden muss. In Wirklichkeit nimmt ein Kreditnehmer in Kauf, dass er eine Zeitlang an anderer Stelle sparen muss, um die Kreditraten nebst Zinsen zu bedienen (es sei denn, er kann gleichzeitig sein Einkommen erhöhen). Seine finanzielle Dispositionsfreiheit wird eingeschränkt. Da er Zinsen zahlen muss, kostet diese Art von „Freiheit“ in Wirklichkeit mehr Geld. Hätte der Kreditnehmer Geld angespart, hätte er keinen Kredit benötigt. Und die Kreditzinsen, die schließlich immer deutlich höher als die Guthabenzinsen sind, wären nicht angefallen. Kurzum: Freiheit bedeutet in diesem Fall eben auch Abhängigkeit vom Kreditinstitut.

Und die eigene individuelle Freiheit? Jeder Mensch definiert faktisch für sich selbst, was für ihn Freiheit bedeutet. Für den einen bedeutet Freiheit, einfach nach Lust und Laune und dem Augenblick folgend das tun zu können, was man will. Für den anderen bedeutet sie, das tun zu können, was er aus seinem Inneren heraus wirklich möchte. Und für einen Dritten bedeutet sie wieder etwas anderes.

Versuchungen, sich vereinnahmen zu lassen und sich in Abhängigkeiten zu verstricken und Freiheit einzubüßen, gibt es zur Genüge. Freiheit macht es manchmal sogar notwendig, sich selbst etwas zu versagen und konsequent „Nein“ zu sagen. Von der anderen Seite aus betrachtet, kann ein „Nein“ auch der erste Schritt zur Freiheit sein.

Außerdem interessant:

Dieter Jenz
Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.