Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe …

„Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt: Je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben.“ Hermann Hesse

Den Sinn erhält das Leben, H. Hesse - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Hermann Karl Hesse (1877-1962) war ein deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Dichter und Maler. Sein umfangreiches dichterisches Werk brachte ihm 1946 den Nobelpreis ein. Er zählt in Deutschland zu den bekanntesten Schriftstellern. Seine Werke wurden in mehr als 50 Sprachen übersetzt.

Liebe als Lebenssinn?

Wird nicht Lebenssinn oft mit der Vorstellung verknüpft, sein Leben etwas Großartigem zu widmen, um etwas Großartiges zu (er)schaffen? Wenn es gelingt, könnte man sogar in die Geschichtsbücher eingehen. Es gibt viele Beispiele von Menschen, die über viele Jahre hinweg wie besessen an etwas gearbeitet haben. Vieles davon war zweifellos zum Nutzen der Menschheit, wie beispielsweise die Erfindungen von Thomas Alva Edison auf dem Gebiet der Elektrizität und Elektrotechnik.

Manche kamen zu bahnbrechenden Erkenntnissen, wie beispielsweise Ignaz Philipp Semmelweis, der auch als „Retter der Mütter“ bezeichnet wird. Er führte das häufigere Auftreten von Kindbettfieber in öffentlichen Kliniken im Vergleich zur privaten Entbindung auf mangelnde Hygiene bei Ärzten und Krankenhauspersonal zurück. Er bemühte sich, Hygienevorschriften einzuführen, jedoch wurden seine Erkenntnisse zu seinen Lebzeiten nicht anerkannt und von Kollegen als „spekulativer Unfug“ abgelehnt.

Hesse lenkt den Blick auf die Liebe, die Menschenliebe. Sie verlangt keine Vorbildung. Jeder kann Menschenliebe praktizieren, Liebe geben. Und es muss nichts Großartiges sein. Schon die kleine Aufmerksamkeit zählt, beispielsweise das Lächeln an der Supermarktkasse, das der gerade gestressten Kassiererin guttun kann. Und es kostet nichts, Liebe zu geben.

Menschenliebe verankert sich in den Herzen der Mitmenschen. Wenn es so ist, dass das Leben einzig durch die Liebe den Sinn erhält und das Leben umso sinnvoller wird, je mehr Liebe man gibt, was hindert dann daran, Liebe zu geben?

Wie verhält es sich aber, wenn Liebe nicht erwidert wird? Manchmal erfahren beispielsweise Menschen, die Angehörige pflegen, dass ihre praktizierte Liebe nicht erwidert wird. Die gepflegte Person reagiert vielleicht mürrisch und weiß nicht zu schätzen, wie viel Liebe ihr entgegengebracht wird. Doch selbst dann ändert dies nichts daran, dass das Leben durch die Liebe Sinn erhält.

Wenn Sie über neue Beiträge informiert werden möchten, können Sie hier Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen angeben.

Benachrichtigung bei neuen Beiträgen:

Außerdem interessant:

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.