Du bist wertvoll! Du hast etwas, das du geben kannst.

„Du bist wertvoll! Du hast etwas, das du geben kannst.“

Dieter Jenz
Du bist wertvoll! Du hast etwas, das du geben kannst, D. Jenz - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Die Selbstwertschätzung leidet – keine seltene Geschichte

Manuela (Name geändert) neigte dazu, zu viel an alkoholischen Getränken zu konsumieren. Sie trank, weil sie Probleme „vergessen“ wollte. Eines davon, die Sehnsucht nach einer erfüllten Liebesbeziehung, blieb ungestillt.

Das „Vergessen“ war nur für kurze Zeit möglich. Zwar verdrängte sie ihre Probleme für eine kurze Zeit, aber diese holten sie immer wieder ein. Und so trank sie immer wieder.

Sie lebte gewissermaßen nicht mehr ihr eigenes Leben. Und dabei schadete sie sich selbst. Wegen ihres Alkoholproblems wurde es eher unwahrscheinlicher, einen Partner zu finden. Und auch bei den anderen Problemen wendete sich nichts wirklich zum Besseren.

Auf die Frage, wie sie über sich selbst denkt, kam eine wenig überraschende Antwort. Ihre Antwort drückte aus, dass sie keine Achtung vor sich selbst hatte. Sie empfand sich als minderwertig. Immer wieder wurde ihr der Zwiespalt bewusst – der Zwiespalt zwischen dem Zustand, wie sie ihn sich wünschte und wie er in Wirklichkeit war. Und weil sie immer wieder versagte, ihr Alkoholproblem nicht in den Griff bekam, wertete sie sich immer wieder aufs Neue ab.

Ihre Sichtweise auf sich selbst, was sie alles falsch machte, wo sie versagte, brachte Manuela dazu, sich minderwertig, ja sogar wertlos zu fühlen. Doch ist ihre Sichtweise wirklich berechtigt?

Du bist wertvoll – Ich bin wertvoll – Jeder ist wertvoll – Warum ist das so?

Manuela übersah etwas ganz Wesentliches: auch mit ihrem Alkoholproblem hat sie Würde. Die im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland jedem Menschen zugesprochene Würde kann ihr nicht genommen werden, ob sie nun ein Alkoholproblem hat oder nicht. Weshalb sollte sie sich dann selbst ihre Würde nehmen?

Ein Weiteres, nicht weniger Wesentliches übersah sie ebenfalls: auch mit ihrem Alkoholproblem ist sie wertvoll. Und warum ist sie wertvoll? Manuela kann etwas geben!

Manuela besitzt keine Reichtümer. Mit materiellen Gütern ist sie eher weniger gesegnet. Es wäre ihr beispielsweise nicht möglich, jemanden in einer Notlage finanziell zu unterstützen. Aber sie kann trotzdem etwas geben: etwas von sich selbst.

Was könnte Manuela von sich geben? Sie könnte beispielsweise ein Lächeln geben. Es kostet sie nicht einen Cent, kann aber trotzdem große Wirkung haben. Vielleicht erreicht ihr Lächeln jemand, der es gerade dringend nötig braucht und es dankbar annimmt. Mutter Teresa*, als Engel der Armen bezeichnet, drückte es so aus: „Wir werden nie wissen, wie viel Gutes ein einfaches Lächeln vollbringen kann.“.

Wenn es ihr möglich ist, kann sie noch mehr von sich selbst geben. Sie könnte beispielsweise etwas von ihrer Zeit geben und jemand Aufmerksamkeit schenken. Vielleicht könnte sie auch ganz praktisch helfen, etwa bei einem Umzug mit anpacken. Wenn sie etwas von ihrer Zeit schenkt, schenkt sie etwas Wertvolles. Zeit hat man schließlich nicht unbegrenzt.

Weil sie etwas hat, das sie geben kann, ist Manuela wertvoll. Und nicht nur Manuela ist wertvoll – jeder Mensch ist es, denn jeder kann etwas geben.

* Mutter Teresa war eine indische Ordensschwester und Missionarin. Durch ihre Arbeit mit Armen, Obdachlosen, Kranken und Sterbenden, für die sie 1979 den Friedensnobelpreis erhielt, wurde sie weltweit bekannt.

Zitate-Suche *

* Sie können nach Text suchen, der in Zitaten vorkommt (Beispiele: „Glück“, „hoff“)

Außerdem interessant:

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.