Wir erfinden unseren Auftrag in dieser Welt nicht …

“Wir erfinden unseren Auftrag in dieser Welt nicht, sondern wir ent-decken ihn. Er liegt in uns und wartet darauf, verwirklicht zu werden. Jede/r hat eine persönliche Berufung oder Mission im Leben; jede/r muss einer bestimmten Aufgabe nachkommen, die auf Erfüllung drängt. Der Auftrag jedes Menschen ist genauso einzigartig wie die Chance, ihn zu erfüllen.” Viktor Frankl

Wir erfinden unseren Auftrag in dieser Welt nicht, V. Frankl - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Viktor Frankl (1905-1997) war ein österreichischer Neurologe und Psychiater. Er begründete die Logotherapie und Existenzanalyse, die vielfach auch als die „Dritte Wiener Schule der Psychotherapie“ bezeichnet wird.

Wie kann der Auftrag entdeckt werden?

Frank (nicht der richtige Name) macht sich daran, seine Lebensaufgabe zu finden. Mit über 50 Jahren ist er etwas spät dran, aber bei weitem nicht zu spät. Eine Krise brachte ihn auf diesen Weg. Vor seiner Krise war er ganz in seinem Beruf aufgegangen und da war es sein einziges Ziel, beruflich erfolgreich zu sein. Seinen Kindern wollte er etwas hinterlassen.

Seinem Ziel ordnete er so gut wie alles unter. Wie seine Kinder aufwuchsen, davon bekam er nicht viel mit. Soziale Beziehungen waren ihm nicht wichtig, es sei denn, sie dienten seinen beruflichen Zielen.

Seine Krise führt zu einer Neuausrichtung in seinem Leben. Ihm wird bewusst, was er alles verpasst hat. Manches, was ihm bisher eher unwichtig war, bekommt einen neuen Stellenwert. Und er hinterfragt seine Lebensaufgabe. Das was er bisher als Lebensaufgabe sah, etwas aufzubauen, überzeugt ihn nicht mehr. Seinen bisherigen Antrieb hat er verloren. Doch was könnte sein Auftrag in dieser Welt sein?

Wie kann er dabei vorgehen, seine Lebensaufgabe zu finden? Zunächst kann er sich auf seine Gaben und Fähigkeiten besinnen, die ihm schon „in die Wiege“ gelegt wurden. Interessen und Visionen haben sich herausgebildet. Es gibt Dinge, die er richtig gerne macht oder in Zukunft machen würde. Sehr wahrscheinlich gibt es etwas, wofür sein Herz schlägt, wofür er sich richtig begeistern kann, wofür er sich einsetzen möchte. Jetzt ist es nicht mehr nur das schon Angelegte, sondern jetzt kommt noch Leidenschaft hinzu.

Gaben, Fähigkeiten, Interessen und Visionen formen ein einzigartiges Profil. Damit sind alle Voraussetzungen erfüllt, um seine ganz individuelle Lebensaufgabe zu finden. Was begeistert ihn und was sieht er als die Aufgabe, die zu seinem Profil passt und auf Erfüllung drängt? Diese Fragen sind der Leitstrahl, die Frank zu seiner Lebensaufgabe führen.

Die Antwort auf diese Fragen kommt aus ihm selbst heraus. Deshalb ist die Gefahr, dass sich Frank mit seiner Lebensaufgabe irrt, gering.

Wenn Sie über neue Beiträge informiert werden möchten, können Sie hier Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen angeben.

Benachrichtigung bei neuen Beiträgen:

Außerdem interessant:

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.