Wer sich der Torschlusspanik hingibt …

„Wer sich der Torschlusspanik hingibt, der vergisst, dass sich neue Tore öffnen, während sich die alten schließen.“ Viktor Frankl

Wer sich der Torschlusspanik hingibt, V. Frankl - Gestaltung: privat
Gestaltung: privat

Viktor Frankl (1905-1997) war ein österreichischer Neurologe und Psychiater. Er begründete die Logotherapie und Existenzanalyse, die vielfach auch als die „Dritte Wiener Schule der Psychotherapie“ bezeichnet wird.

Neue Türen werden sich öffnen

Saskia (nicht der richtige Name) hat vor ein paar Monaten Lukas (ebenfalls nicht der richtige Name) kennengelernt. Es ist Saskias erste längere Beziehung. Sie überlegt, ob sie mit Lukas zusammenziehen sollte. Allerdings lässt sie etwas zögern: ihr Bauchgefühl, ihre innere Stimme, meldet sich und signalisiert ihr, dass in dieser Beziehung etwas nicht stimmt. Sie hat den Eindruck, dass Lukas sie nicht wirklich liebt, sondern sie einfach nur besitzen möchte. Und es gefällt ihr ganz und gar nicht, wie er sie manchmal behandelt und mit ihr spricht. Aber sie liebt ihn, glaubt sie.

Soll sie die Beziehung nicht doch lieber beenden anstatt mit ihm zusammenzuziehen? Dagegen wehrt sich etwas in Saskia. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass die Männer ihr nicht gerade hinterherlaufen. Würde es ihr gelingen, wieder einen Mann kennenzulernen, und zwar einen, mit dem eine Liebesbeziehung entstehen kann? Jünger wird sie schließlich nicht. Oder ist die Angst vor dem Alleinebleiben übermächtig?

Torschlusspanik wäre für Saskia kein guter Ratgeber. Damit würde sie ausdrücken, dass sie keine Möglichkeit mehr für neue sich öffnende Türen sieht. Sie würde sprichwörtlich sagen: „Der Ofen ist aus!“.

Wenn sie sich an Lukas hängt, geht sie der Frage aus dem Weg, ob sie sich selbst bedingungslos liebt. Wenn sie sich selbst liebt, und zwar bedingungslos, strahlt sie das aus. Und dann wirkt sie anziehend. Und früher oder später wird ihr dann sehr wahrscheinlich der Mann begegnen, der sie wirklich liebt.

Verbirgt sich unter der Anhänglichkeit an Lukas in Wirklichkeit mangelnde Selbstliebe, ja vielleicht sogar Selbsthass, der sie dazu bringt, in die Liebe zu Lukas zu fliehen? Wenn das so ist, dann wird die Liebe zu ihm sehr wahrscheinlich früher oder später in Hass umschlagen. Und dann würde sie sich selbst sehr viel Leid zufügen.

Hinter Torschlusspanik verbirgt sich, allgemein gesprochen, die Aufforderung zur Frage: „Was ist der eigentliche, tiefe Grund für meine Torschlusspanik?“. Wenn man sich selbst auf den Grund geht, kann man sie überwinden. Dann kann man besser damit zurechtkommen, dass sich alte Türen schließen. Man erwartet, ja, man geht sogar davon aus, dass sich neue Türen öffnen.

Wenn Sie über neue Beiträge informiert werden möchten, können Sie hier Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen angeben.

Benachrichtigung bei neuen Beiträgen:

Außerdem interessant:

Ich bin Dieter Jenz, Begleiter, Berater und Coach mit Leidenschaft. Über viele Jahre hinweg habe ich einen reichen Schatz an Kompetenz und Erfahrung erworben. Meine Themen sind die "4L": Lebensaufgabe, Lebensplanung, Lebensnavigation und Lebensqualität.